logo

Welpenschule

PDF
Drucken
E-Mail
Geschrieben von: Alex
Freitag, den 01. April 2011 um 00:00 Uhr

...jeder fängt einmal klein an

Im Herbst 2010 habe ich mit meinem Frauli die Welpenschule besucht.
Das war eine lustige Sache, dort durfte ich immer mit den anderen Welpen spielen und habe auch gute Freunde gefunden. Mein bester Freund war Flauschi, ein schwarzer Labrador. Mit dem konnte ich herrlich durch den Tunnel fetzen und wenn wir nicht gestört werden wollten, blieben wir gleich drinnen....

Zu Beginn waren Welpen jeder Grösse in meinem Kurs, dass wurde dann aber aufgeteilt, weil manche so klein waren, dass wir grösseren Welpen sie fast nicht gesehen haben. Da hat es schon sein können, dass wir im Eifer des Spieles über die Armen gelaufen sind.
Somit wurde eine Gruppe Gleichgrosser gegründet.

Wir haben natürlich auch ein paar Grundkommandos gelernt, die jeder gut erzogene Hund kennen sollte, wie Sitz, Platz und Hier.
Sitz und Platz habe ich recht schnell gelernt, nur das Hier war eine Herausforderung, überhaupt dann, wenn ich vom Spielen mit den anderen herangerufen werden sollte. Ich war der, der sich zuerst darum gekümmert hat, dass alle anderen bei ihren Herrlis und Fraulis waren und dann bin ich ganz schnell zu meinem Frauli.
Frauli hat aber trotzdem nicht aufgegeben und sich immer gefreut, wenn ich dann endlich da war. Die hat wirklich Geduld ; )

Zum Abschluss haben wir dann im November eine kleine Prüfung gehabt. Das war erst richtig lustig, weil wieder alle Welpen auf einmal am Platz waren, also mindestens 30 oder mehr. Da kann man schon ein bisschen auf das Vergessen, was man gelernt hat. Zumindest wir Welpen hatten viel Spass, überhaupt als wir alle abgeleint wurden und wieder herangerufen werden sollten.
Wenn nicht so ein Kleiner schneller bei meinem Frauli gewesen wäre, wäre ich sogar als einer der Ersten wieder an der Leine gewesen. Da Frauli aber eh schon damit beschäftigt war,den anderen nicht zu beachten, habe ich mich entschlossen, noch ein paar Runden zu ziehen und bin dann erst wieder zu ihr gelaufen. 

 

Aufgrund unseres jugendlichen Charmes und unseres süssen Aussehens, sicher aber weniger wegen unseres Gehorsams, haben wir dann aber doch alle die Prüfung bestanden und eine Urkunde und eine Hundeschultüte bekommen.

 Zurück zum Seitenanfang

Aktualisiert ( Sonntag, den 15. Juli 2012 um 04:16 Uhr )